D-Jugend

SGM Ebersbach  - SG Dettingen 1:4(0:0)


Im Spiel unter der Woche gegen Dettingen musste unsere D-9er Mannschaft nach gutem Spiel eine deutliche Niederlage hinnehmen. In der ersten Hälfte gab es wenige Torraumszenen, da sich beide Mannschaften im Mittelfeld neutralisierten.

Kurz vor der Halbzeitpause hatten unsere Jungs eine sehr gute Einschussmöglichkeit. Leider landete aber der Schuss am Außennetz. Nach der Halbzeitpause hatten wir nochmals eine gute Torchance, welche der gegnerische Torspieler toll entschärfte. In der Folge musste man nach einem Eckball das 0:1 und kurze Zeit später sogar nach einem Abspielfehler das 0:2 hinnehmen. Die D-Junioren gaben sich aber noch nicht geschlagen und konnten nach einer schnellen Kombination über die rechte Seite durch Furkan den Anschlusstreffer erzielen. Daraufhin versuchten die Jungs den Ausgleichstreffer zu erzielen und öffneten die Abwehrreihen und mussten durch zwei Konter in den Schlussminuten noch zwei Treffer hinnehmen. 


SGM Schelklingen  -  SGM Ebersbach 1:2(1:1)


Am zweiten Spiel in der Woche reiste die D-Jugend nach Schelklingen. Hier traf man auf einen Gegner der sehr Zweikampfstark war und die Räume gut zustellte. Unsere Jungs taten sich über das ganze Spiel hinweg schwer, erfolgreiche Kombinationen zu kreieren. Mitte der ersten Halbzeit nutzte der Gegner einer seiner vielen Möglichkeiten zur 1:0 Führung. Nur kurz darauf setzte sich Emil über den linken Flügel schön durch und legte mustergültig für Jona auf, der keine Mühe mehr hatte den Ausgleich zur erzielen. Nach der Halbzeit machte die gegnerische Mannschaft sehr viel Druck und erspielte sich sehr gute Torchancen, welche allesamt von unserem Torspieler mit zum Teil tollen Paraden vereitelt wurden. Da der Gegner immer weiter aufrückte, gab es für unsere Jungs immer wieder Kontersituationen. Einer dieser Konter führte 10 Minuten vor Ende der Spielzeit zum glücklichen Siegtreffer. Emil spielte hierbei einen langen Diagonalball auf Alex, der den Pass aufnahm und eiskalt am gegnerischen Torspieler vorbei vollendete. Diesen Vorsprung wurde dann clever über die Zeit gebracht.


Es spielten: Marcel Halder, Luis Lippik, Emil u. Lutz Anger, Jona Unglert, Dominik Müller, Daniel Gontcharov, Furkan Akgül, Alex Hepp, Nico Utz, Klemens Huber, Patrick Birkhofer.