Männerfussball

SG Hettingen/Inneringen- SGM Blönried/Ebersbach 2:1(1:1), Tor: Samuel Maier.
Es spielten: Julian Schill, Patrick Gentner, Moritz Weiß, Felix Weiß, Linus Weiß, Marcel Gentner, Fabian Weiß, Lorenz Weiß, Samuel Maier, Joachim Rauch, Michael Blaser, Jonathan Bromenne, Markus Fager, Raphael Marquart, Ferdinand Hagmann. 
Neuauflage des letztjährigen Topspiels der Kreisliga A2 nun eine Klasse höher: Beiden Mannschaften gelang letzte Saison der Aufstieg in die Bezirksliga, und beide stehen aktuell mit 3 Punkten auf dem Konto im unteren Mittelfeld der Tabelle. Die weit angereiste SG erlebte trotz intensiver Vorbereitung auf das Spiel ein Dejà vue, mit dem altbekannten Protagonisten Florian Dangel, der abermals nach wenigen Minuten das viel zu frühe 1:0 erzielte. Die Heimmannschaft zog nun ihr geliebtes Spiel auf: Warten auf Fehler des Gegners und verhindern eines kontrollierten Spielaufbaus der Gäste. So gelang der Küchler-Elf anfangs wenig und das Spiel war geprägt von Stopp- und Passfehlern, woran auch der harte holprige Platz seinen Anteil hatte. Dennoch gelang es hin und wieder die Verteidigung der Hettinger zu durchbrechen, doch scheiterte man am Tormann oder am Pfosten (25‘ Blaser). Es  gelang der Ausgleich, nachdem sich Samuel Maier nur noch durch ein Foulspiel im 16er stoppen ließ. Der gefoulte verwandelte selbst. In der zweiten Halbzeit besserte sich die Partie etwas, beide Teams spielten ihre Möglichkeiten aber stellenweise zu hektisch zu Ende. Chancen entstanden meist nur durch Fehler. In dieser Phase bot sich die Großchance für die Gäste durch Kapitän Marcel Gentner, der das Leder von Lorenz Weiß freistehend vor dem Tor quer gelegt bekommt und das Ding an die Latte setzt. In der Schlussphase setzt Herbert Küchler nochmals auf die Offensive und drängt auf den Dreier, riskiert dabei aber den sicher geglaubten Punkt. So setzen sich die Hettinger nach einem Einwurf auf rechts durch und Dangel macht nach punktgenauer Flanke das 2:1 in der Nachspielzeit.