Männerfussball

SV Bad Buchau - SGM Blönried/Ebersbach 4:1(1:1), Tor: Marc Doehring.
Es spielten: Jonas Sauter, Patrick Gentner, Moritz Weiß, Felix Weiß, Markus Berschauer, Fabian Weiß, Marcel Gentner, Lorenz Weiß, Fabian Müller, Linus Weiß, Marc Doehring, Michael Blaser, Jonathan Bromenne, Andreas Stohr, Raphael Marquart. 
Beide Teams haben sich eine lukrative Position in der Tabelle erspielt. Daher ging Buchau gewillt durch einen Dreier den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren in die Partie, der Aufsteiger nach dem Motto: „Schauen, was drin ist“. In der Anfangsphase wirkten die Gäste frischer und agiler und nutzten auch gleich die erste Gelegenheit zum 1:0 durch Marc Doehring. Buchau wirkte in der Defensive unsicher und leistete sich Fehler im Aufbauspiel, die aber ungenutzt blieben. Die Gäste standen kontrolliert und schienen erstmal abwarten zu wollen, was zunächst gut funktionierte. Durch einen Freistoß, der schon entschärft schien, fiel dann aber der Ausgleich, da Sauter im Tor den Ball nicht festhalten konnte. Zur Halbzeit blieb das 1:1, das bis zur 60 Minute hielt, bis Kapitän Artur Klein die Viererkette durchbrach und auf Barta quer legte, der die Gastgeber in Führung brachte. Buchau machte weiterhin Druck und ließ die Küchler-Elf nicht mehr ins Spiel kommen. Die Belohnung folgte auf den Fuß. Baur zog nach Rückgabe aus halbrechter Position ab und versenkte das Leder unhaltbar im Winkel. Kurz darauf der nächste Schock für die Gäste. Ohne gegnerische Einwirkung verletzt sich Sauter im Gästetor am Sprunggelenk. Bänderriss und damit längere Pause heißt das für den Torspieler, der frisch aus der eigenen Jugend herauskam. Buchau nahm nun das Tempo etwas heraus, doch der SG gelang in der Schlussphase nichts mehr. Hasenkampf machte dann in der letzten Minute aus abseitsverdächtiger Position den Sack zu. Letztendlich ein zu klares Ergebnis mit einem dennoch verdienten Sieger.