Frauenfussball

SGM Beffendorf/Hochmössingen – SC Blönried 2:3(0:0,1:1) n. V.
Tore: 1:0(63.) Myriam Krüger; 1:1, 2:3 (81., 120.) Theresa Badstuber; 1:2 (98.) Sabrina Gentner; 2:2 (112.) Nadine Müller.
Zuschauer: 220.
Es spielten: L. Braitsch, Rude, Hugger, Demmer, Igel, A. Weber, Metzler, S. Braitsch, Gentner, Badstuber, Scham, F. Schwarz, Wäscher, (R. Eisele, Hampp, J. Weiß, Heilig). Blönried musste zum ersten Relegationsspiel um den Aufstieg in die Landesliga zum 120 km entfernten Gastspiel in Beffendorf antreten. Vor etwa 220 Zuschauer konnte der Gastgeber zunächst deutlich besser in die Partie finden. Blönried überstand diese Phase nur mit Glück und einer starken Torhüterin, welche gleich mehrfach in höchster Not retten musste. Erst nach 20 Minuten konnte man sich von dem Anfangsdruck etwas lösen und selbst für Entlastung sorgen. Sabrina Gentner hätte nach 32 Minuten für die Führung sorgen können, allerdings schob sie den Ball am langen Pfosten knapp am Tor vorbei. Obwohl Beffendorf die klar bessere Mannschaft war, konnte man aber mit 0:0 die Seiten wechseln. Blönried war nun deutlich verbessert und konnte zunächst die besseren Möglichkeiten für sich verzeichnen. Ann-Kathrin Scham wurde dabei im Strafraum gelegt, die umsichtige Schiedsrichterin Theresa Hug ließ aber weiterlaufen. Beffendorf ging in der 63. Minute durch Dreh- und Angelpunkt Myriam Krüger in Führung. Mit einem Distanzschuss überraschte sie Torhüterin Braitsch. Blönried hatte diesen Rückstand aber schnell verarbeitet und versuchte, den schnellen Ausgleich zu erzielen. Zunächst scheiterte Nicole Metzler mit einem Freistoß aus halblinker Position, die anschließende Ecke sorgte ebenfalls für Gefahr, der Ball wollte aber noch nicht ins Tor. In der 81. Minute konnte Beffendorf den Ball nur halb klären, Tanja Hugger passte den Ball erneut in die Tiefe und Theresa Badstuber zeigte sich vor dem Tor eiskalt und ließ der Torhüterin keine Abwehrchance. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit stand erneut Torhüterin Braitsch im Mittelpunkt, gegen die Einschuss bereite Nadine Müller klärte sie mit einer Glanzparade zur Ecke. In der Verlängerung nahm Blönried dann das Heft in die Hand. Ein Freistoß von Ann-Kathrin Scham konnte Torhüterin Kern nur abklatschen, den Nachschuss setzte Sina Braitsch an die Latte. Blönried blieb dran und nach einem Eckball konnte Sabrina Gentner mit einem Lupfer die zu weit aufgerückte Torhüterin überraschen und zur umjubelten Führung einnetzen. Auch in der zweiten Halbzeit der Verlängerung hatte Blönried die erste Gelegenheit Theresa Badstuber ließ das 3:1 aber liegen. Beffendorf nutzte eine kleine Unachtsamkeit der Blönrieder Hintermannschaft und Nadine Müller gelang aus 10 Meter der Ausgleich. Als sich alles schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatte, überschlugen sich nochmals die Ereignisse. Amelie Weber konnte von rechts flanken, in der Mitte war es Theresa Badstuber, die mit einer Direktabnahme den Ball verwerten konnte. In der Nachspielzeit hielt Leonie
 
Braitsch den Sieg fest, als sie einen Freistoß aus dem Torwinkel fischte. Mit diesem Sieg bleibt man im Rennen um den Aufstieg in die Landesliga. Bereits am Sonntag spielt man in Runde 2 gegen den TSB Ravensburg, Anpfiff auf dem Sportgelände in Ravensburg ist um 15 Uhr.